No Man´s Sky

18.000.000.000.000.000.000. Oder anders 18 Trillionen.

Das soll die Zahl der Planeten sein die man in  No Man´s Sky bereisen oder besser gesagt besuchen soll. Die erste Frage die sich mir da auftut ist wie bekommt der Entwickler „Hello Games“ das hin in einem Spiel so viele Planten unterzubringen? Und die zweite Frage wie füllt man so viele Planeten mit Leben?

Die erste Frage kann ich höchstwahrscheinlich gleich selbst beantworten, Prozedurale Generation heißt hier das Zauberwort. Es bezeichnet die Generierung von u.a. Texturen, Objekten und in unserem Fall von Welten und das alles in Echtzeit heißt während des Spiels und die erstellten Inhalte sind nicht vom Entwickler vorher festgelegt worden, sondern folgen bestimmten vorgegebenen Algorithmen. Das zur technischen Seite. Dem Entwickler erspart dies natürlich massig Zeit die Inhalte selbst per Hand zu entwickeln und nur so ist es eben möglich derart große Inhalte in ein Spiel zu packen.

Die zweite Frage wie man so viele Planten mit Leben füllt gestaltet sich schon schwieriger. Denn man muss dem Spieler ja irgendetwas präsentieren und nach Möglichkeit nicht immer dasselbe. Auch hier lautet das Schlagwort immer noch prozedurale Generierung. Aber mit was oder wem füllt der Computer diese Planeten? Diese Frage kann man jetzt natürlich kaum beantworten da wir weder die Algoritmen kennen und das Spiel sowieso erst am 10. August erscheinen wird. Allerdings wird man sicher auf den Planeten ähnliches sehen, denn 18 Trillionen Inhalte völlig unabhängig voneinander zu entwickeln erscheint mir unrealistisch.

Der Entwickler jedenfalls gibt der Langeweile aber einen Laufpass indem man dort sagt, dass der Spieler aus Zeitgründen niemals alle Planeten sehen wird. Natürlich ist man dort dann erst einmal fein raus sollte dann später einer behaupten man könnte nicht alles sehen oder bereisen. Dennoch ist es für mich Grund genug es doch zu versuchen.

Es bleibt also abzuwarten ob es wirklich motiviert die Welten zu bereisen noch dazu da es keine Story oder Zwischensequenzen geben soll. Klingt jetzt nicht unbedingt motivierend ohne roten Faden aber dennoch glaube ich dass es dennoch zumindest eine Zeit lang Spaß machen wird. Zumindest gibt der Entwickler die Galaxie Mitte als Ziel aus und auch die Grafik sieht schon verdammt hübsch aus und ebenso den Verzicht auf lästige Ladebalken beim Übergang von Weltraum auf Planetenoberfläche stelle ich mir sehr  gut vor. Das gibt einem einfach ein gewisses Freiheitsgefühl. Und sicher wird es großartig die einheimischen Lebensformen, Fauna und Relikte oder Gebäude zu erkunden und zu katalogisieren. Alles natürlich unter dem Gesichtspunkt das es wirklich abwechslungsreich wird und man nicht immer das gleiche vorgesetzt bekommt.

Trotzdem freue ich mich auf den Release denn ich mag diese Art von Spielen sehr gern und fiebere schon dem Entdeckerdrang entgegen und es bleibt zu hoffen das es mich lange genug motiviert.

Liebe Grüße, euer GGHologram

 

 

 

 

BildQuelle: http://geeknation.com/wp-content/uploads/2015/10/no-mans-sky-featured-image.jpg

 

 

 

Advertisements

5 Antworten auf “No Man´s Sky”

  1. Ich bin ja nun wahrlich kein „Gamer“ so sagt man das doch in euren Kreisen 🙂 aber als mein Freund mir von diesem Spiel berichtet muss ich doch zugeben, ziemlich neugierig geworden zu sein. Dein Beitrag hat das Ganze noch einmal verstärkt. Es kommt eindeutig auf meine Wunschliste. Vielen Dank für deinen Beitrag 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Meiner Meinung nach braucht ein Spiel keinen roten Faden in der Story, um unterhaltsam zu sein, es kommt nur aufs Genre an. Wenn ich nur mal an Titel wie Stardew Valley, Minecraft und Cities: Skyline denke… ich bin jedenfalls auch sehr gespannt auf No Man’s Sky.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s