Virtual Reality

Der heutige Blog befasst sich mit der Virtuellen Realität, warum es die Unterhaltung revolutionieren könnte und welche Steine bis dahin im Weg liegen könnten.

Beginnen wir damit erst einmal zu klären woher der Begriff überhaupt stammt und was VR eigentlich ist. Der Begriff erschien erstmals im Sciencefiction Roman „The Judas Mandala“ vom Autor Damien Broderick. Doch so neu ist VR eigentlich gar nicht denn in den 60er und 70er versuchte man bereits auf diesem Gebiet zu forschen allerdings musste man damals die Forschungen aufgeben, weil nicht genügend Rechnerleistung zur Verfügung stand. Selbst große Institutionen wie die NASA oder das US Militär hatten großes Interesse an VR.  Das Militär wollte damit Kampf und Strategiesimulationen durchführen und experimentierte auch mit Flugsimulatoren. Selbst die Medizin hatte Interesse an der Virtual Realtity so sollte es Möglichkeiten der Fernchirugie geben oder sogar sogenannte „Pain Controls“ die als „Ablenkung“ für Patienten dienen sollte. Erst später kam dann die Unterhaltungs Branche dazu. Zuerst natürlich in VR Spielehallen später dann in Desktop VR Spielen meist Simulatoren oder MMORPG´s.

Soviel zur Geschichte der Virtual Reality. Warum also kann VR den Unterhaltungsbereich revolutionieren? Ganz einfach statt einfach nur dabei Zusein und Spiele zu zocken sind wir bei VR mittendrin. Wir selbst übernehmen sozusagen das Kommando über das Spiel. Viele Hersteller sind dabei Brillen für das interaktive Vergnügen herzustellen und die Spieleentwickler entwickeln schon fleißig Spiele.

Auf der E3 2016 präsentierte Ubisoft gleich zwei tolle VR Games. Das eine ist „Eagle Flight“ man steuert einen Vogel den man aus der Ego Perspektive spielt durch das schöne animierte Paris. Das Game soll ein Multiplayer Spiel werden heißt also man kann mit anderen zocken die Demo die die Entwickler spielten sahen schon sehr vielversprechend aus. Das zweite Spiel war „Star Trek Bridge Crew“ und ich als ausgewiesener Trekkie war natürlich hin und weg. Es faszinierte mich einfach zusehen wie man selbst das Kommando über ein Schiff übernimmt und Befehle an andere (echte) Spieler ausgibt oder diese erhält. Und das alles in VR. Auf beide Spiele freue ich mich sehr und werde gespannt verfolgen wie sie sich entwickeln.

Doch eines sieht man auch ganz deutlich an VR. Die beiden Spiele die präsentiert wurden sehen längst nicht so schick aus wie Spiele der Next Gen Generation. Dafür fehlt einfach noch die Hardware. Ich denke allerdings das dieses Manko im Laufe der Zeit ausgemerzt wird und wir in Zukunft VR Spiele spielen werden die sich vor Next Gen Spielen nicht verstecken brauchen. Um das Projekt VR natürlich erfolgreich zu starten braucht es natürlich die passenden Spiele dafür. Zwei habe ich bereits oben vorgestellt dennoch ist es an den Entwickler Spiele herzustellen die die Hardware der Brille unterstützen und möglichst auch Games zu entwickeln die einen Kauf dieser Brillen rechtfertigt. Wenn diese Hürden genommen werden steht der Revolution nichts mehr im Wege.

Liebe Grüße, euer GGHologram

 

 

 

BildQuelle: http://2.bp.blogspot.com/-58efI2ZvcQA/VLkrcDOjh9I/AAAAAAAADaU/KpLyBECW66I/s1600/virtual-reality.jpg

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s